Willkommen!

Der Förderverein der Kita Riemenschneiderweg ist seit Herbst 2007 ein anerkannter gemeinnütziger Verein. Er wurde - in Zeiten knapper öffentlicher Kassen - mit dem Ziel gegründet, die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Kita materiell und ideell zu unterstützen. Insbesondere werden die Anschaffung von Spiel- und Lernmaterialien sowie zusätzliche Unterrichtsveranstaltungen (z. B. Theaterprojekte) gefördert.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt mindestens 18 € pro Halbjahr. Darüber hinaus freuen wir uns selbstverständlich über jede Spende, die dazu beiträgt, dass unsere Kinder viel erfahren, lernen und erleben können. Gerne können Sie auch aktiv an Projekten des Fördervereins oder der Kita mitwirken. Denn nur wer sich engagiert, kann etwas bewegen! Wir sind dankbar für jede Art der Unterstützung!

Treten Sie per E-Mail mit uns in Kontakt (info@kita-riemenschneiderweg.de) oder sprechen Sie uns an!

C. Abel, L. Harraß und A. Jungius (Vorstand)

Altpapier sammeln hilft der Umwelt und der Kita

In unserer Kita sammeln und trennen schon die Kinder den anfallenden Abfall in ihren Gruppenräumen. In jedem Raum stehen gut erkennbar drei Eimer, ein blauer für Papier, ein gelber für Plastikabfälle und ein roter Eimer für den Restmüll. Im Morgenkreis lernen die Kinder spielerisch, den Müll zu sortieren und seine Wiederaufbereitung wertzuschätzen.

Da sich die Kita Riemenschneiderweg an einer besonderen Sammelaktion für Schulen und Kitas beteiligt, spart sie nicht nur die Abholkosten für Papier und Pappe, die jährlich bei etwa 350 Euro lagen, sondern erhält pro gefüllter Papiertonne nun sogar eine Vergütung von 2 Euro. Das auf diese Weise eingenommene Geld wird dem Förderverein zur Verfügung gestellt und kommt somit den Kindern zugute.

Gerne können auch Sie Altpapier in den großen blauen Containern vor der Kita entsorgen - Sie unterstützen damit unsere Projekte.

Die Raupe Nimmersatt in unserer Kita

Der Elternförderverein hat im April für jede Kindergarten-Abteilung ein Schmetterlingszucht-Set gekauft: winzig kleine Raupen mit Futter, ein Behälter für die Schmetterlinge und ein Poster.

Innerhalb der nächsten Wochen konnten die Kinder beobachten, wie die Raupen fressen, immer dicker werden, sich verpuppen - und sie erlebten das Wunder mit, wie die Schmetterlinge schlüpfen.

Zum besseren Verständnis erzählten Regine, die stellvertretende Kitaleiterin, und Christel, ehrenamtliche Mitarbeiterin in unserer Kita und Regines ehemalige Kollegin, die Geschichte von der Raupe Nimmersatt. Christel ist gehörlos, kann sprechen und wunderbar schauspielern. Die Kinder konnten mit allen Sinnen erleben, wie sich aus einem Ei ein Schmetterling entwickelt:
Christel spielt die Raupe, sie hat Hunger und frisst einen Apfel. Mit dem Finger bohrt sie ein Loch in den gelben Apfel, die Kinder probieren es auch. Hart ist der Apfel und süß schmeckt er. Aber satt ist die kleine Raupe immer noch nicht. Eine rote Erdbeere, weich und saftig, eine Pflaume und eine Birne frisst die Raupe. Die Kinder spielen die Raupe, die frisst und frisst und immer dicker wird. Zum Schluss schneiden die Kinder ein grünes Blatt aus, formen ein Ei und kleben es auf das Blatt. Sie basteln die inzwischen dicke Raupe und malen die vielen Früchte, die sie gefressen hat.
Die Kinder haben zugehört, gespielt, erzählt, mitgemacht und hatten viel Freude in der Kleingruppe mit Regine und Christel.

VIELEN DANK AN DEN FÖRDERVEREIN FÜR DAS TOLLE GESCHENK.

B. Schneider


Was für eine Show!

Die Darbietungen der Kinder beim diesjährigen Sommerfest führten die Zuschauer unter anderem zu den Indianern, den Rittern und Burgfräulein, zu kariesbedrohten Zähnen und seltenen Tieren. Es wurde gesungen, gespielt und getanzt. Glücklicherweise war das Wetter wieder durchgängig trocken, wenn auch kälter als erhofft.

Großen Anklang fanden - neben dem wie immer sehr abwechslungsreichen Buffet - die Aktionen und Spiele im Garten. Passend zu den Darbietungen des Showteils konnten die Kinder Tiermasken basteln, Indianerwurfspiele machen oder beim Sandlauf einfach ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen.

Wir danken allen Beteiligten für das schöne Fest - für das Einstudieren der Show, für die Aktionen und Spiele, für das Buffet und den Grill und für alle großen und kleinen Tätigkeiten, die für das Gelingen des Sommerfests notwendig waren. Besonderer Dank gilt auch der Elternband, die mit ihrer Livemusik für einen angenehmen Ausklang des Tages sorgte.

[Bild anklicken für die Diashow]

Sommerfest und Tag der offenen Tür 2012 am 12. Mai

Bald ist es wieder soweit - das Sommerfest naht! Wie immer gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Aktivitäten für Kleine und Große.

  • 15.00 Uhr - Buntes Programm der Kinder im Garten - mit Musik, Tanz und Show
  • 15.30 Uhr - Eröffnung des Büffets, Spiele und Aktionen im Garten
  • 16.15 Uhr - Führung durch die Kita mit Frau B. Kalthoff (Kitaleiterin)
  • 16.30 Uhr - Livemusik (Eltern spielen Kinderlieder)
  • 17.00 Uhr - Wir lassen die Schmetterlinge fliegen*
  • 18.00 Uhr - Ausklang des Festes

*) Im Rahmen des vom Förderverein finanzierten Schmetterlingsprojekts konnten die Kinder die Entwicklung von Raupen zu Schmetterlingen beobachten. Nun sollen die Tiere in die Freiheit entlassen werden.

Zum Preis von 1 Euro können Aktionskarten für Kinder erworben werden. Diese Aktionskarten erlauben die Teilnahme an den Indianer-Wurfspielen, dem Wasserlaufen und dem Tiermasken-Basteln - außerdem ist ein Freigetränk enthalten.

Das Fest findet wie immer im Garten der Kita Riemenschneiderweg - Riemenschneiderweg 13/Ecke Peter-Vischer-Straße - statt.

Wir freuen uns auf Sie!

Neues Lego-Spielzeug für die Seesternchen und Seepferdchen

Die Kindergartengruppen der Seesternchen und Seepferdchen freuen sich über das neue Lego-Spielzeug, das mit den Mitteln des Fördervereins angeschafft wurde. So sehr, dass sie uns Fotos zum Beweis geschickt haben. -- Danke dafür!